EBW logo

Kunst/ Musik/Kultur:

TAG DES OFFENEN DENKMALS

Datum: So 08.09.19, 10.30 - 18.00 Uhr
Ort:verschiedene Simultankirchen

in den Simultankirchen in der Oberpfalz

Am 8. September öffnen bundesweit viele Denkmäler ihre Türen. Auch einige Simultankirchen in der Oberpfalz sind darunter. Werfen Sie einen Blick in die spannende (Kirchen-)Geschichte!
Lernen Sie die Gotteshäuser mal aus einer anderen Perspektive kennen!

St. Michael Weiden:
Schulgasse 1, 92637 Weiden
Die Michaelskirche im Herzen der Weidener Altstadt wurde als gotische Hallenkirche erbaut. Vom Turm bietet sich ein wunderbarer Blick ins Oberpfälzer Land. Sie liegt am Simultankirchen-Radweg (Route 6).
Offen von 10.30 Uhr bis 18 Uhr
Kirchen- und Turmführungen:
14 Uhr (mit Türmer Christian Stahl)
15 Uhr (speziell für Familien mit Kindern, mit Diplom-Religionspädagogin Evelyn Krähe)
16 Uhr (mit Türmer Christian Stahl)
Wichtiger Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Deshalb wird eine vorherige Anmeldung dringend empfohlen Tel. 0961-4701577 (Pfarramt) oder 0170-2316 956 (Türmer).

Hl. Dreifaltigkeit Freihung (Simultankirche des Jahres 2019):
Kirchstr. 6, 92271 Freihung
Die Kirche wurde 2018 aufwändig renoviert und erstrahlt in neuem Glanz. Besonders sehenswert sind die Mariendarstellungen. Sie liegt am Simultankirchen-Radweg (Route 5).
Offen von 11 - 17 Uhr
Kirchenführung: 14.00 Uhr, wenn Bedarf besteht nochmal um 16.30 Uhr. (Herr Pfr. Bernhard Huber, Herr Eduard Neydert)


Katharinenkirche Thansüß (Simultankirche des Jahres 2019):
Hauptstr. 10, 92271 Freihung-Thansüß
Der Altar ist sehenswert. Er versetzt das Kreuzigungsgeschehen mitten in die Oberpfalz und überrascht mit versteckten biblischen Szenen. Die Kirche liegt am Simultankirchen-Radweg (Route 5).
Offen: 11 - 17 Uhr
Kirchenführungen: 11 Uhr, 15 Uhr (Herr Heinrich Müller)


Nikolauskirche Etzenricht:
Am Kirchplatz 5, 92694 Etzenricht
Die wunderschöne Dorfkirche ist idyllisch auf dem Etzenrichter Kirchenhügel gelegen: aus den Resten einer Burganlage erbaut, 14 Jh. Wehrkirche, mit Ringmauer und Burggraben. Die Nikolauskirche war von 1663 bis 1932 Simultankirche. Sie liegt an der Simultankirchen-Radwegeroute 7.
Offen: ab 11 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst - 18 Uhr.
Kirchenführung für Kinder: 14 Uhr - Wir messen unsere Kirche aus und zeichnen einen Grundriss. (Traudl Klinger)
Kirchenführung für alle: 15 Uhr (Frau Traudl Klinger)


Nikolauskirche Kohlberg
Marktplatz 2, 92702 Kohlberg
Die wunderschöne Nikolauskirche wurde im 12. Jh. erbaut, im 30-jährigen Krieg zerstört und 1642 wieder aufgebaut. Zwischen 1652 und 1916 bestand ein Simultaneum. Die Kirche ist umgeben von einem lauschigen Ulmenhain. Sie liegt an Route 7 des Simultankirchen-Radweges. Musikfreunde erfahren bei einer Kirchenführung auch etwas über das Leben und Wirken des Kohlberger Komponisten Anton Beer-Walbrunn.
Offen: 15 - 17 Uhr mit individuellen Kirchenführungen (Pfr. Martin Valeske).


Simultankirche St. Jakobus Wildenreuth:
Wildenreuth K5, 92681 Erbendorf
St. Jakobus liegt in direkter Nachbarschaft zum Schloss der Familie von Podewils. Die Kirche wird bis heute von evangelischen und katholischen Christen gemeinsam genutzt. So kann man Spuren beider Konfessionen im Kirchenraum entdecken. Die Kirche liegt am Simultankirchen-Radweg Route 10.
Offen: 14 - 16 Uhr,
Kirchenführung: 15 Uhr (Herr Pfr. Martin Besold)


Evang.-Luth. Stadtkirche Vohenstrauß:
Friedrichstraße 10, 92648 Vohenstrauß
Die Kirche, ursprünglich geweiht Unserer Lieben Frau, ist urkundlich seit 1417 nachweisbar. Nach mehreren Reformationen war die Kirche dann bis 1928 eine Simultankirche. Nach dem Bau der kath. Stadtpfarrkirche Mariä Unbefleckte Empfängnis ist nun die evangelische Gemeinde alleinige Besitzerin. Die Innenausstattung wurde nach dem Brand von 1839 im neuromanischen Stil umgestaltet.
Die Kirche liegt am Simultankirchen-Radweg Route 9.
Offen zur Kirchenführung: 15 Uhr (Herr Rudolf Großmann)


Simultankirche St. Johannes der Täufer in Altenstadt bei Vohenstrauß
Fiedlbühlstraße 1, 92648 Vohenstrauß
Die Kirche von "Vohendreze" wurde 1124 durch den Bischof Otto von Bamberg geweiht. Der Großteil der Bausubstanz ist romanischen Ursprungs. Obwohl die Kirche fünfmal umgebaut wurde, sind diese Bestände immer noch erkennbar. Am 15. März 1654 wurde unter Pfalzgraf Christian August von Sulzbach in Altenstadt das Simultaneum eingeführt, das bis heute Bestand hat. Im 18. Jh. wurde der Kirchenraum im barocken Stil neu eingerichtet.
Die Kirche liegt am Simultankirchen-Radweg Route 9.
Offen zur Kirchenführung: 14 Uhr (Herr Heinrich Frischholz)


Simultankirche Corpus-Christi in Eschenfelden (Simultankirche des Jahres 2017)
Kirchenweg 5, 92275 Hirschbach/ Eschenfelden
Der Bau der Corpus-Christi-Kirche stammt aus dem 14. und 19. Jh. Auch die Innenausstattung ist aus unterschiedlichen Zeiten und prägt die Atmosphäre des Kirchenraumes. So ist es logisch, dass der Bau auch von unterschiedlichen Baumeistern errichtet worden ist. Auch die Glocken der Corpus-Christi-Kirche stammen aus verschiedenen Jahrhunderten. Die Kirche wird seit 1653 von evangelischen und katholischen Christen gemeinsam genutzt. So lautet das Thema der Kirchenführungen: "Ein Bau, zwei Konfessionen, verschiedene Stile".
Die Kirche liegt am Simultankirchen-Radweg Route 3.
Offen: 11 - 17 Uhr
Kirchenführungen: 13.30 Uhr und 15.30 Uhr (Florian Rieger und Pfr. Konrad Schornbaum)


Außerdem geöffnet:

Evangelische Dreieinigkeitskirche in Neustadt am Kulm (ehemalige Markgrafenkirche)
Neues Tor 5, 95514 Neustadt am Kulm
Ursprung war eine Klosterkirche, Bauzeit Anfang 15. Jh; davon ist nur noch der Chorraum erhalten. Anfang des 18. Jhs. als barocke Markgrafenkirche neu errichtet mit reichen Stuckarbeiten und mehreren Deckengemälden. Historische Orgel Ende 19. Jh. Einige sehenswerte Epitaphien.
Offen: 10 - 17 Uhr
Kirchenführung: 11 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr sowie nach Bedarf (Frau Käthe Pühl, Förderverein Rauher Kulm)

Weitere Informationen unter www.tag-des-offenen-denkmals.de


Alle Veranstaltungen in dieser Kategorie...

^ nach oben